Dunkle Schokolade

Dunkle SchokoladeDunkle Schokolade, Bitterschokolade, Zartbitterschokolade – Schokoladen mit hohem Kakaogehalt und ohne Milchanteile gelten gemeinhin als die „pureste“ Form, Schokolade zu genießen. Die Begriffe – auch „Halbbitter“, „Zartbitter“, „Edelbitter“ und so fort – unterliegen dabei keiner gesonderten Regulierung. Unterscheidungen werden von den einzelnen Herstellern getroffen

Die Zutaten einer Dunklen Schokolade

Nur wenige Schokoladenhersteller – vorneweg Domori aus Italien – wagen sich an die Herstellung einer „perfekten“ Bitterschokolade, die nur aus Kakaomasse und Zucker besteht. Kakaobutter oder Sojalecithin sind akzeptable Beigaben, die Schmelz und Anmutung der Schokolade verbessern sollen, dabei nur mäßig den Geschmack verändern. Mit natürlicher Vanille kann ein Chocolatier eine Schokolade aromatisch harmonisieren, allerdings übertüncht dies oft auch spannende Aromen und ist für feine Lagen- und Ursprungsschokoladen daher nicht ideal. Vanillin oder „Aroma“ hingegen beschreiben üblicherweise synthetisch erzeugte Zutaten und sind immer ein Zeichen für qualitativ minderwertige Produkte.

Dunkle Schokolade: Die Schokoladen


Anzeige

Chclt.net folgen