Madécasse 70% Cocoa Rich & Fruity

Getestet von

Madécasse 70% Cocoa Rich & Fruity
Sorte: Dunkle Schokolade
Kakao: 70%, Madagaskar
Marke: Madécasse, USA
Ladenpreis: €6,13/100g (€4,60/75g)
Bewertung: 90 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , , , ,
Vorderseite, Madecasse, 70%-Dunkle Schokolade, Rich & Fruity

Der Fall Madécasse

Die US-amerikanische Vertriebsmarke Madécasse gibt sich große Mühe, nicht als US-amerikanische Vertriebsmarke, sondern als afrikanischer Schokoladenhersteller wahrgenommen zu werden. Auf der Firmenwebseite wird beispielsweise von „Bean-to-Bar“-Herstellung vor Ort gesprochen, ohne zu erwähnen, dass die abgebildeten Chocolatiers gar nicht für das Unternehmen Madécasse selbst arbeiten. Die Verpackung wiederholt die Worte Madagaskar, Afrika und Südafrika – die USA kommen nur als Prämierungsort („Best in Show“) vor. Es stimmt, dass die Schokoladen vom Partner Cinagra auf Madagaskar hergestellt werden und so ein höherer Anteil der Wertschöpfung in Afrika erstellt wird als üblich – aber nach der gleichen Logik müsste der Kunde dann noch lieber zur ebenfalls gut verfügbaren Marke Menakao greifen, über die Cinagra auch direkt, ohne den Umweg Madécasse Schokoladen exportiert. Und die übrigens auch weniger Bohei um den afrikanischen Ursprung machen…

Aber zur Schokolade.

Madécasse-Schokoladen sind gemäß der aktuellen Mode ihrer US-amerikanischen Fair-und-Organic-Klientel fröhlich-erdfarben gestaltet: ein mit Strohband verschlossener Papierumschlag, darin in Goldfolie eine staubstumpf und glanzlos dunkelbraune, mitteldick ausgeführte Tafel. Diese weist zahlreiche Lufteinschlüsse auf und bricht nur mittelhart, mit einigen Kakaobutterschiefern an der Kante. Madécasses „Rich & Fruity“ duftet angenehm nach stark geröstetem Kakao und dezenter Vanille, für die aus Madagaskar eigentlich erwarteten beerigen Aromen muss man die Nase hingegen schon sehr tief in die Schokolade stecken.

Im Mund startet die Madécasse 70% mit Röste, viel Röste, dezenter Süße, und nun auch der markanten Madagaskar-Säure, hier im Kontrast zu den röstbitteren Noten. Sie entwickelt einen bereitwilligen, rauhen Schmelz, der ausreichend definiert bleibt. Aromatisch finden sich viel Kaffee und Nuss, dazu auch Fruchtnoten und rote Beeren, welche aber vergleichsweise unterbelichtet bleiben. Nach hinten heraus wird die Schokolade etwas pelzig und adstringierend mit verbranntem, bitterem Abgang.

Verbrannt

Madécasse liefert hier alles andere als eine typische Madagaskar-Schokolade; die typische Frucht ist noch zu spüren, wird aber schon bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Gleichzeitig ist die Sorte charakterstark, polarisierend, und sammelt ihre Pluspunkte in den Extremen. Probierenswert.

Und da die Schokolade fast identisch zu Cinagras eigener Schokolade Menakao 72% ist, kann die persönliche Entscheidung, welchem Fairtrade-Ansatz man folgen möchte, ganz geschmacksneutral erfolgen…

Zutaten:

Kakaobohnen, Zucker, Kakaobutter, Sojalecithin, Natürliches Vanillepulver

Ernährungsinformationen:

glutenfrei? laktosefrei sojafrei erdnussfrei? nussfrei fairtrade bio?
Anzeige

Chclt.net folgen