Schokolade in Köln

Wappen von KölnBegrenztes Angebot in Köln

Mit der alljährlich statfindenden Süßwarenmesse, dem größten deutschen Schokoladenmuseum sowie dem Sitz der Stollwerck AG kann Köln von außen ein wenig wie die deutsche Süßigkeiten-Hauptstadt wirken. Gleichzeitig haben im Laufe der letzten Jahre doch einige Kölner Schokoladenfachgeschäfte die Pforten geschlossen. Das traurige Ergebnis: Kölner Schokoladenfans finden in der Innenstadt heute eigentlich nur noch eine letzte Quelle für wirklich feine Schokoladen. Möge zumindest diese florieren!

Geschäfte

Chclt.net Bewertung: 2/5 Chocolat Shop, Altstadt-Süd

Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln (Bus 133), T. 0221-931888-0

Beim Chocolat Shop handelt es sich um die riesige, aktuell von Hussel betriebene Verkaufsfläche des Kölner Schokoladenmuseums. So ausufernd das Sortiment aber auch ist, von den auf der Webseite noch beworbenen feinen Schokoladen von Amedei, Domori, Valrhona oder Zotter findet sich in der Realität keine Spur. Die allermeisten Marken – geführt werden z.B. Amatller, Anthon Berg, Berger, Camille Bloch, Hachez, Heilemann, Hussel, Lauenstein, Lindt, Peters, Shokomonk, Venchi – bietet auch jedes größere Kaufhaus. Eine weitere verpasste Chance des Kölner Schokoladenmuseums, das Verständnis für höherwertige Schokoladen zu fördern.

http://www.schokoladenmuseum.de/partner/hussel/


Chclt.net Bewertung: 4/5 Hernando Cortez, Altstadt-Nord

Gertrudenstraße 23, 50667 Köln (z.B. U Neumarkt), T. 0221-27250570

Das Hernando Cortez ist ein kleines Café mit einigen dicht gedrängten Regalen an Schokoladensortiment, gelegen in einer Nebenstraße innerhalb der Kölner Altstadt-Einkaufszonen. Keine Sortimentstiefe auf dem Niveau einiger Berliner oder Münchner Schokoladengeschäfte, aber das Angebot zeugt von Ahnung von wirklich guten Schokoladen und einer Beimischung einiger schwächerer Marken in vor allem verschenkbarer Aufmachung: beispielsweise Beschle, Blanxart, viel Bonnat, Clement Chococult, Domori, HamannMazet, Meybona, Michel Cluizel, Original Beans, Tiroler Edle oder Xoco. In Köln zur Zeit konkurrenzlos.

http://www.hernando-cortez.de


Sonstiges

Chclt.net Bewertung: 4/5 Internationale Süßwarenmesse (ISM), Messe/Deutz

Vier Tage (Sonntag bis Mittwoch) Ende Januar / Anfang Februar – Kölner Messe (S/DB Deutz/Messe)

Die alljährlich um Januar/Februar stattfindende ISM ist ab einer gewissen Größe ein Pflichttermin für Hersteller und Händler jeder Art von Süßigkeiten. Aber auch viele kleine, feine Hersteller, bzw. deren Distributeure machen die Reise nach Köln-Deutz. Der Haken: die ISM ist keine Publikumsveranstaltung, nur Fachbesucher sind willkommen. Diesen bietet sich eine tolle Gelegenheit, mit vielen bekannten und unbekannten Chocolatiers ins Gespräch zu kommen und deren neue Produkte zu probieren. Tipp: der Gemeinschaftsstand der ecuadorianischen Erzeuger mit regelmäßigen Ausstellern wie Pacari ist ein besonders entspannter Ort auf einer ansonsten oft erdrückend großen Veranstaltung mit weiten Fußmärschen zwischen den Oasen hochwertiger Produkte.

http://www.ism-cologne.de/


Chclt.net Bewertung: 2/5 Schokoladenmuseum Köln, Altstadt-Süd

Das Schokoladenmuseum in Köln (Chclt.net berichtete ausführlich) ist eine riesige Ausstellung in einem tollen, repräsentativen Gebäude auf einer Rheininsel im Altstadtgebiet. Als Leistungsschau ist es fraglos beeindruckend, aber leider gelingt es dem Museum so überhaupt nicht, Schokolade als sinnliches Genussmittel verständlicher zu machen oder seinen Besuchern die Welt der Schokoladenaromen und Chocolatierskunst näherzubringen.


Legende:

 Für Schokoladenkenner uninteressant
 Hervorragende Schokoladenauswahl mit Fokus auf höchsten Qualitäten

Diese Seite wird nach Bedarf aktualisiert – Updates bitte an Chclt.net senden.

Anzeige

Chclt.net folgen