Valrhona Abinao, 85%

Getestet von

Valrhona Abinao, 85%
Sorte: Dunkle Schokolade
Kakao: 85%
Marke: Valrhona, Frankreich
Ladenpreis: €5,43/100g (€3,80/70g)
Bewertung: 88 Chclt.net-Punkte
Tags: , , ,
85%-Schokolade Valrona Abinao: Vorderseite

Im prämierten Schokoladensortiment des französischen Premiumherstellers Valrhona kommt der Sorte „Abinao“ eine Spitzenstellung zu: mit 85% markiert diese Schokolade aktuell das obere Ende der Kakaogehaltsskala der „Les Grands Crus“ genannten Tafelreihe. Abinao ist ein dunkler Kakaobohnen-Blend, dessen Kakaoursprung einigermaßen vage mit „Afrika“ angegeben wird — vage, da Afrika immerhin so charakterlich unterschiedliche Anbauregionen wie die für einfachen Konsumkakao bekannte Elfenbeinküste, Ghana, oder Madagaskar umfasst. Alles außer subtile Aromen ist zu erwarten.

Intensiver Duft

Valrhona verpackt seine Schokoladen gewohnt ansprechend: schwarzer Karton mit dezenter Metallicbeschriftung, die Schokolade darin nochmals in geruchsneutralem Kunststoffeinschlag. Die noch mittelbraune Tafel ist mit nur wenigen Fertigungsspuren ausgeführt und glänzt teils seidenmatt, teils matt. Im Bruch ist sie eher hart, leicht uneben und zeigt mäßig sichtbare Schiefer an der Kante. Der Duft ist tief wie ein ganzer Kakaosack, erdig, süße Rosinen, auch Banane … ganz am Ende die bei Valrhona vorhersehbare Vanille.

Im Mund lässt sich Abinao Zeit, beginnt mit schwarzer Röste, Tanninen, und öffnet sich dann für balancierende Säuren sowie deutlichere Süße, als von 85% Kakaogehalt noch zu erwarten gewesen wäre. Aromatisch ist die Schokolade eine Melange aus Torf, Kakaopulver, auch Asche, nun Trockenfrüchten, dann selbst frischfruchtigen Noten mit Zitrussäuren. Der Schmelz bleibt dick und schwer mit viel Länge, man muss die Aromen förmlich heraussaugen. Die Geschmackstiefe bleibt da etwas hinter dem Duftaroma zurück. Erde und Kaffee am Gaumen. Im langen Nachgang klingen Tannine – Kaffee und Tabak nach.

Torf, Tannine

Eine tanninig-erdige, gleichzeitig in kleinerem Anteil beerenfruchtige Schokolade – in der Tat ein Blend typischer Kakaoaromen quer durch den afrikanischen Kontinent. Abinao startet mit intensivem Duft, worauf ein eher konsequenter als feiner Geschmack folgt. Aromatisch könnte die Sorte nur stärker in die Tiefe gehen. Unterm Strich eine gute Schokolade insbesondere bei diesem anspruchsvollen Kakaogehalt, aber nicht Valrhonas Beste.

Zutaten:

Kakaobohnen, Zucker, Kakaobutter, Sojalecithin, Naturvanilleextrakt

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei nussfrei fairtrade? bio?
Anzeige

Chclt.net folgen