François Pralus São Tomé & Principe, 75%

Getestet von

François Pralus São Tomé & Principe, 75%
Sorte: Dunkle Schokolade
Kakao: 75%, Forastero, São Tomé und Príncipe
Marke: François Pralus, Frankreich
Ladenpreis: €5,50/100g
Bewertung: 90 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , , , , ,
Vorderseite Francois Pralus Sao Tome & Principe Schokolade 75%

Aus der Reihe „Les Tropiques du Chocolat“ des französischen Chocolatiers François Pralus stammt die vorliegend getestete Tafel „São Tomé & Principe“, eine Dunkle Schokolade mit 75% Kakaogehalt. Pralus beschert Schokoladenfans mit dieser Serie eine Reihe reiner Ursprungsschokoladen, allesamt 75%ig und ähnlich stark geröstet, die – wenn man über diesen Pralus-typischen Röstgeschmack sowie den stets spürbaren Kakaobuttereinsatz hinweggeht – einen wunderschönen Einblick in regional typische Kakaoaromen ohne weitere Aromatisierung bieten. In diesem Fall ist das ein Forastero-Kakao – d.h. streng genommen Konsumkakao – aus São Tomé & Principe, äquatornah vor der westafrikanischen Küste. Während Pralus den Kakao dieser Schokolade eine Zeitlang aus einer Partnerschaft mit dem Kakao-Extremisten Claudio Corallo in dessen ganz eigentümlicher Qualität bezog, bleibt nun die Quelle unbenannt.

Trester, Öl, Holz, Erde

Pralus verpackt seine Schokoladen recht traditionell in eine an Packpapier erinnernde Papierverpackung und nochmals Alufolie. Die Tafel ist ein starker, 100g schwerer Block; dunkel rotbraun und prächtig glänzend, dabei mit vielen sichtbaren Lufteinschlüssen. Die Schokolade bricht kräftig, dumpf, hinterlässt dabei eine etwas bröckelige, gerade Kante. Sie verströmt ein sehr geradliniges Kakaoaroma, mit Säure, warmem Trester; ölig und fermentiert.

Im Mund ein harter, trockener Erstkontakt, dann dunkle Nuss, und viel Röste. Holzige Noten, dann treten die mit dem Aroma versprochenen fruchtigen Anteile hinzu. Milde Bitterkeit und ein schwerer, einen primären Schokoladengeschmack betonender Schmelz. Hölzer, Erde, und wieder Trester bis hin zu Traube. Die Schokolade entlässt schließlich in einen edelbitteren Abgang mit Länge und milder Adstringenz.

Zeigt, was ein Forastero kann

Pralus‘ „São Tomé & Principe“ bleibt – insbesondere mit ihrer kaffeeigen Röste – sowohl dem Stil des Stammhauses als auch dem Erbe eines in erster Linie „schokoladig“ schmeckenden Forastero-Kakaos treu. Dazu zeigt Pralus, wieviel Frucht selbst aus einem stark gerösteten Forastero noch zu erzielen ist. Mehr Wucht als Raffinesse, ein angemessener Vertreter westafrikanischen Forasteros und São Tomés in der „Les Tropiques“-Reihe.

Nachbewertet und -benotet im Direktvergleich, September 2015.

Zutaten:

Kakao, Zucker, Kakaobutter, Sojalecithin

Ernährungsinformationen:

glutenfrei? laktosefrei sojafrei erdnussfrei? nussfrei fairtrade? bio?

Ergänzungen:

Pralus detailliert die Kakaobutterbeigabe dieser Schokolade auf 10% bei 65% Kakaomasse.

Anzeige

Chclt.net folgen