Valrhona Ampamakia

Getestet von

Valrhona Ampamakia
Sorte: Dunkle Schokolade
Kakao: 64%, Criollo, Trinitario, Madagaskar
Marke: Valrhona, Frankreich
Ladenpreis: €6,53/100g (€4,90/75g)
Bewertung: 94 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , , , , , ,
Valrhona Madagaskar-Schokolade "Ampamakia"

Neben seinem Sortiment an für die gehobene Confiserie bestimmten Kuvertüren und dem recht gut verfügbaren „Les Grands Crus“ Tafelsortiment (z.B. „Guanaja“), bietet der französische Premium-Schokoladenhersteller Valrhona auch eine kleine Reihe besonders seltener Stücke an: Single-Plantation-Jahrgangsschokoladen. Bei der vorliegend getesteten Schokolade „Ampamakia“ handelt es sich um eine 2012 aus Criollo- und Trinitario-Kakao der im madagassischen Sambirano-Tal gelegenen Plantage Ampamakia hergestellte Tafel. 64% Kakaogehalt klingen für diesen säurebetonten Kakaoursprung noch angemessen, einzig dass Valrhona auch dieser Ursprungs-Sorte Vanille beifügt, irritiert ein wenig, da dies die Zuordnung subtilerer charakteristischer Aromen erschwert.

Sambirano-Tal – Herz des Madagaskar-Kakaos

In einer schmalen Schachtel mit Landschaftsgrafik geliefert, überzeugt die Schokolade bereits beim Befreien von ihrer dünnen Aluminiumfolie mit schönem Duftbouquet. Eine hell mittelbraune, leicht orangestichige, ebenmäßige Tafel mit seidenmattem Glanz, auch beidseitig einigen bei der Fertigung entstandenen Kratzern. Noch hart, ploppend im Bruch, dabei kakaospanig an der Kante. Aber wieder der Duft: Himbeeren bis Zitrus, Kakao, Vanille über hellem Holz.

Im Mund zunächst ein im Positiven unspektakulärer, bodenständiger Kakaogeschmack. Nach kurzem Anwärmen erweitert sich der Eindruch um ein Vielfaches an Fruchtsäuren: Zitrus, Aprikose, Pfirsich. So süß und fruchtig, dass der Fruchsaft gefühlt über beide Wangen läuft! Mild gerösteter Kakao als Träger, Himbeere darauf. Der Schmelz mehr definiert als zart. Zwiespalt zur Vanille – einerseits ist sie nicht überdosiert und gibt der Schokolade eine passable Abrundung, andererseits steckt schon so viel Geschmack im Kakao selbst, der durch die Vanille auch ein wenig austauschbarer gemacht wird. Schließlich ein mildes Abklingen als Abgang, Zitrone, frei von Bitterkeit. Hmm…

Wow!

Die Madagaskar-Sorte „Ampamakia“ ist die beste Schokoladensorte von Valrhona. In Ausführung, Schmelz und Harmonie klar Teil der Valrhona-Familie, andererseits kaum weniger aromatisch tief als die besten Domori-Schokoladen, und ausgestattet mit einem ganz eigenen, fruchtigen Charakter.

Madagaskar par excellence, und die Vanille ist überflüssig.

Zutaten:

Kakaobohnen, Zucker, Kakaobutter, Sojalecithin, Vanille

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei nussfrei fairtrade? bio?
Anzeige

Chclt.net folgen