Valrhona Andoa Noir, 70%

Getestet von

Valrhona Andoa Noir, 70%
Sorte: Dunkle Schokolade
Kakao: 70%
Marke: Valrhona, Frankreich
Ladenpreis: €3,80/100g
Bewertung: 89 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , ,
Varhona Bitterschokolade "Andoa Noire"

Die Sorte Andoa Noir ist eine ungewöhnliche Schokolade im Valrhona-Sortiment. Anders als sonst für Valrhona selbst bei Single-Plantation-Schokoladen typisch, verzichtet der Hersteller hier auf eine Aromatisierung mit Vanille und stellt – wohl auf vielfache Anfrage – vollständig aus Fairtrade- und Bio-zertifizierten Zutaten her. Gut!

Erste Bio-Fairtrade-Valrhona

Valrhona stuft diese Sorte preislich derzeit, zumindest aufs Gewicht gerechnet, etwas unterhalb der Grands Crus-Schokoladenserie ein – das merkt man auch an der Verpackung, die mit Papierumschlag und Alufolie etwas ‚gewöhnlicher‘ gestaltet ist. Die rötlichbraune Schokolade fällt dick aus, ebenmäßig mit mehr sichtbaren Lufteinschlüssen als bei Valrhona gewohnt; gleichmäßig matt-seidenmatt im Schein. Ein harter Bruch mit leichten Kakaobutter“fasern“ in der Kante. Andoa Noir duftet markant würzig, deutet Säure und rote Beerenaromen an, Vanille … vielleicht schon teil des Valrhona-Werksaromas!

Andoa Noir startet im Mund mit dunklen Primärreizen: Röste, Säure, unterbelichtete Süße. Mit einsetzendem, schwercremigem Schmelz eine herbe Komposition mit Intensität und pointierter Beerensäure. Vanillierter Gaumen. Ein schöner Start, der sich nach hinten heraus etwas verliert, dem nun auch kakaobuttrige „Längen“ und einfache Aromaanteile folgen. Recht viel Säure, leider nicht herausragend ausdifferenziert, aber stets mehr herb als bitter. Röstige Adstringens liegt im Abgang.

Vanille or not Vanille?

Ein stetiger Vanilleverdacht begleitete die Verkostung, aber das liegt wohl daran, dass Valrhonas ‚Hausgeschmack‘ bislang untrennbar mit Vanille verwoben war.

Schön zu sehen, dass Valrhona sich von der Vanilleparfümierung befreien und auch in Fairtrade- und Bio-Qualität liefern kann. Andoa Noir ist eine vernünftige Schokolade, aktuell qualitativ am unteren Rand des Grands Crus-Spektrums – es bleibt zu hoffen, dass nun weitere und auch bessere Sorten folgen werden.

Zutaten:

Kakaobohnen, Rohrzucker, Kakaobutter, Sojalecithin

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei nussfrei fairtrade bio
Anzeige

Chclt.net folgen