Goutier Zartbitter Schokolade

Getestet von

Goutier Zartbitter Schokolade
Sorte: Dunkle Schokolade
Kakao: 50%
Marke: Goutier, Deutschland
Ladenpreis: €0,39/100g
Bewertung: 70 Chclt.net-Punkte
Tags: , , ,
Goutier-Zartbitterschokolade

Unter der Eigenmarke Goutier bietet der deutsche Lebensmitteldiscounter NETTO Schokoladen an, die preislich auf dem niedrigen Niveau von ALDI liegen sollen. Von Konzernmutter EDEKA („Gut & Günstig“) und den Wettbewerbern Kaisers/Tengelmann (A&P)PENNY und REWE („Ja!“) werden praktisch identisch schmeckende Billigschokoladen angeboten, aller Wahrscheinlichkeit nach vom selben Fremdhersteller; die Beschreibungen der Schokoladen ähneln einander entsprechend.

Tütensuppe?

Die Goutier-Zartbitterschokolade wird in einem einfachen, rotbraunen Kunststoffschlauch verkauft. Die Tafel ist dunkelbraun, industriell ausgeführt mit stumpfem Glanz und einer durchs Verkleben entstandenen Spur entlang des rückseitigen Falzes. Sie bricht leicht und dumpf, mit porösen Bruchkanten. In der Nase ein getreidiger Geruch mit Einfachkakao, gemischt mit etwas wie … Tütensuppe.

Im Mund ein süßer, bitterer Ersteindruck. Blockmalzsüße, überhaupt viel Süße und mehr bittere als kakaoige Noten. Der Schmelz verbleibt schwer und unbeholfen. Bittersüß mit kurzem bitterem Ausklang.

Auch nicht anders als bei EDEKA

Die Goutier-Zartbitterschokolade erfüllt primäre Ansprüche und hat insbesondere keine aggressiven oder Fehlnoten, bleibt aber frei von Kakaoaromen oder sonstigem Interesse. Identisch zur „Gut & Günstig“-Zartbitterschokolade aus dem Schwesterunternehmen.

Zutaten:

Zucker, Kakaobutter, Sojalecithine, natürliches Aroma

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei? nussfrei fairtrade? bio?
Anzeige

Chclt.net folgen