Belgien

Flagge von BelgienBelgien ist weltweit bekannt für seine Pralinen und Milchschokoladen. Das effektive Marketing der bekannten Namen wie Godiva, Neuhaus oder Leonidas hat dafür gesorgt, dem Land international einen Ruf der „besten Schokolade“ anzuhängen, und die (heute in der Schweiz beheimatete,) aus der belgischen Callebaut hervorgegangene weltgrößte Schokoladenherstellungsgruppe Barry Callebaut sorgt für das entsprechende Produktionsvolumen.

Die Wahrheit?

Hinter einigen Herstellern – insbesondere Pierre Marcolini wäre zu nennen – steckt tatsächlich Qualität von Weltrang.

Andere – wie Benoît Nihant – streben die Qualitäten zumindest an, für die Belgien bekannt sein möchte, auch wenn das bislang noch nicht so ganz geklappt hat.

Doch unter dem Label ‚Belgische Schokolade‘ wird aktuell zu 95% maximal Supermarktqualität vertrieben, und dabei oft noch nicht einmal hohe Supermarktqualität. Aus flauen Kakaoqualitäten massenproduziert, dann in holzgetäfelten Boutiquen edel aufgerüscht, die belgische Herkunft als einziger Qualitätsbeweis – und viel zu teuer verkauft.

Wer die Preise belgischer Schokoladen zu zahlen bereit ist, sollte lieber nach Frankreich blicken. Pralus, Bonnat, Morin, Cluizel, Valrhona verdienen unsere Empfehlung.

Belgien: Die Schokoladen


Anzeige

Chclt.net folgen