Peter Berger

Peter Berger

Paris: nach dem ersten Biss in ein Stück "Grand Lait" von Michel Cluizel schmeckte Schokolade nicht mehr wie zuvor. Seitdem (und Hunderte probierte Schokoladen später) ist Peter Berger auf der vergeblichen, aber sehr unterhaltsamen Suche nach der besten Schokolade der Welt.

Fast jeder liebt Schokolade, doch kaum jemand versucht je einmal bessere Schokolade als Lindt oder Hachez. Chclt.net ist eine unabhängige Website, die Schokoladenliebhabern ermöglichen soll, die besten Schokoladen der Welt zu probieren und seit 2012 live.


Peter Berger ist Gründer und Autor auf Chclt.net.
Direkten Kontakt zu ihm erhalten Sie auch über seine Website.


Bisher veröffentlicht

Bonvodou Angelitos Negros Madagaskar

Bonvodou Schokolade AN Madagaskar

Bei den “schwarzen Engelchen” (‘Angelitos Negros’) des Berliner Schokoladenherstellers Bonvodou handelt es sich um Schokoladen mit 90% Kakaogehalt, gemischt aus peruanischer Kakaomasse sowie Kakaobohnen anderen Ursprungs. Bei der vorliegend getesteten Sorte sind das Kakaobohnen aus Madagaskar, bekannt für intensiv fruchtig-säuerliche

Leone Fondente 64%

Pastiglie Leone Bitterschokolade 64%

Neben Bonbons, Konfekt und ihrer spektakulären Milchschokolade bietet die Turiner Süßwarenmanufaktur Pastiglie Leone unter anderem auch zwei ab der Bohne hergestellte dunkle Schokoladensorten an. Vorliegend die ‘leichtere’ der beiden, die aus Kakaos aus Trinidad, Venezuela, Ecuador und São Tomé hergestellte

Chocolate Naive Peru Pure Nacional

Peru-Bitterschokolade 78% von Chocolate Naive

Für seine Schokoladensorte “Peru Pure Nacional” hat sich der litauische Schokoladenhersteller Chocolate Naive etwas Besonderes ausgedacht: eine Packungsfront, die nur im Dunklen sichtbar ist. Leider … scheiterte da die hiesige Fototechnik. Man muss sich das in etwa wie das Ziffernblatt

Domori Javablond

Domori 70%-Java-Schokolade, Vorderseite

“Javablond” – das ist eine Anspielung auf die hellen Kakaobohnen Javas. Der italienische Edel-Schokoladenhersteller Domori legt diese Sorte aus javanischem rauchgetrocknetem Criollo-Kakao bereits seit vielen Jahren als 70%ige Bitterschokolade auf. Blond, hell Als Teil der höherpreisigen Criollo-Schokoladenreihe spendiert Domori dieser

Arko São Tomé Edelbitter, 75%

Sao-Tome-Schokolade von Arko

Die deutsche Confiserie-Kette Arko bietet – neben Konfekt und Geschenkartikeln – auch eine kleine Reihe reiner Ursprungsschokoladen im Sortiment. Arkos Schokoladen sind nicht teuer, beinhalten leider aber stets eine Aromatisierung mit Vanille, was Sinn und Zweck von Ursprungsschokolade natürlich ein

Idilio 7imo Selección Cata Ocumare Cacaonibs

Idilio Venezuela-Bitterschokolade #7

Das Schweizer Edelkakao-Label Idilio hat seine Schokoladensorte “Seleccion Cata Ocumare” gleich zweimal im Angebot: als “#3″ und – vorliegend getestet – “#7″, veredelt bzw. texturiert durch Beigabe von Kakaosplittern (“Nibs”) zur Schokolade. Die “3ero Selección” konnte in unserem Test bereits

Zotter Labooko Raw Chocolate

Zotter Rohkostschokolade 80%

Tolle Geschichten ranken sich um die gesundheitsfördernde Wirkung von ‘Raw Chocolates’, “rohe” Schokoladen, deren Zutaten nie über die Temperatur von ca. 48°C erhitzt werden. Auch ist es einigen Herstellern – Pacari oder auch Blyss wären zu nennen – bereits gelungen,

Gubor Edel-Zartbitter

Gubor Zartbitterschokolade

Eine Weile vom deutschen Schokoladenmarkt verschwunden, kehrte die wiederbelebte deutsch-schweizer Schokoladenmarke Gubor nun zu einer treuen Fangemeinde zurück. Nach Unternehmensauskunft werden trotz der Brüche in der Unternehmensgeschichte die traditionellen Rezepturen verwendet. Ist das gut oder weniger gut? Gubor-Tafelschokoladen werden im

Konnerup White Chocolate

Konnerup Weiße Schokolade 32,3%

Die reine weiße Schokolade der dänischen Konditorei Konnerup & Co. wartet mit einer Besonderheit auf: für die Rezeptur verwendet Konnerup Joghurt- anstelle von Milchpulver, ein säuerliches Geschmacksbild ist zu erwarten. Duft … nun ja Konnerup liefert seine Schokoladen in einer

Frey Dark 78%

Frey Dunkle Schokolade 78%

Der Schweizer Schokoladenhersteller Frey positioniert sich gern als Gegengewicht zu einer anderen großen Schweizer Marke, Lindt. Die vorliegend getestete Sorte ‘Dark 78%’ entspricht dabei ausnahmsweise vom Kakaogehalt her keiner aktuellen Lindt-Sorte, aber die Zutatenliste überzeugt nicht: Kakaopulver wurde verwendet, und

Anzeige

Chclt.net folgen