Chocolat Stella Nectar de Coco

Getestet von

Chocolat Stella Nectar de Coco
Sorte: Milchschokolade
Kakao: 54%
Marke: Chocolat Stella, Schweiz
Ladenpreis: €2,86/100g
Bewertung: 75 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , , , , , ,
Chocolat Stella Milch-Kokosschokolade 'Nectar de Coco'

Hm … eine Schokolade mit Kokosraspeln fällt eigentlich nicht mehr unter die puren Schokoladen, die Chclt.net testet, andererseits ist die Perspektive einer veganen, laktosefreien Kokosmilchschokolade reizvoll genug, hier eine Ausnahme zu machen. Die „Nectar de Coco“ stammt vom Schweizer Hersteller Chocolat Stella / Bernrain, der gleichzeitig als Schokoladen-Fremdhersteller sowie für eine interessante Diversität an Sorten und Zutaten (z.B. Agave-Nektar) unter der eigenen Marke „Chocolat Stella“ bekannt ist.

Weich, Kokos, Jahrmarkt

Die ‚Nectar de Coco‘ wird in einem geriffelten braunen Pappkarton geliefert, der wertig wirkt und sich gut in die Identität von Bio-Märkten einfügt. Die Schokolade ist dunkel mittelbraun, industriell gleichmäßig hergestellt, dabei rückwärtig mit fettigen Schlieren über einem eher matt scheinenden Teint. Sie bricht fast unhörbar leicht und weich, gerade, mit einer erdigen Kante. Nun ein ziemlich greller Duft, Kokos plus Aromatisierung, wie Kokosbällchen vom Jahrmarkt.

Im Mund eine Bruchsekunde dunkel, dann vor allem ein sehr süßer Eindruck, Kokosaroma (natürlich) und ein rapider, trocken-mehliger, weicher, undefinierter Schmelz. Der Kakao ist stets präsent, kommt gegenüber dem Kokos aber nur als kräftiger Hintergrund, nicht mit eigenen Akzenten durch. Die hohe Süße übertüncht beinahe die auch bitteren Momente, glücklicherweise steht ausreichend Säure zur Balance bereit. Neben dem dominanten Kokos schleicht sich noch eine untergeordnet käsige Note ein. Schließlich beginnt der Zucker am Gaumen zu brennen. Im Abgang, nachdem der Kokosgeschmack schließlich verweht ist, eher wie eine einfache Bitterschokolade.

Mit mehr Potential

Stella scheint sich selbst nicht ganz sicher zu sein, ob das nun eine dunkle oder eine Milchschokolade ist … gelistet wird die ‚Nectar de Coco‘ unter den Milchschokoladen, aber beschrieben als „Zartbitter mit Kokosmilch“. Der Mut zum Experiment gefällt sehr gut, und in der Kombination von Kokoszucker, Kokosmilch und Kakao lässt sich tatsächlich mehr Potential vermuten als in anderen Ansätzen zur laktosefreien Milchschokolade. Allein – in der aktuellen ‚Nectar de Coco‘ ist das noch unausgereift, sie ist zu süß und der Schmelz zu undefiniert, der Kakao gegenüber dem Kokos zu wenig akzentuiert, um bereits wirklich die Freude zu machen, die hochwertige Zutaten wie Kokoszucker versprechen.

Zutaten:

Kokoszucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Kokosmilchpulver 10% (Kokosmilch, Maltodextrin), Kokosraspel gemahlen (10%), Vanilleschoten

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei? nussfrei? fairtrade bio
Anzeige

Chclt.net folgen