Zotter Labooko Schafmilch

Getestet von

Zotter Labooko Schafmilch
Sorte: Milchschokolade
Kakao: 36%
Marke: Zotter, Österreich
Ladenpreis: €5,43/100g (€3,80/70g)
Bewertung: 76 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , , , ,
Vorderseite Zotter Labooko Schafmilch 36%

Der österreichische Schokoladenmacher Josef Zotter ist für seine Experimentierfreudigkeit bekannt: während die Kernmarke Zotter für handgeschöpfte veredelte Schokoladen in teils harmonischen, teils abstrus klingenden Kombinationen (Forelle mit Kokos und Kirsche mit Blut gab es bereits) steht, dekliniert die „Labooko“ genannte Reihe die Welt der reinen Schokoladensorten durch. Und nachdem mit Choco-Lina ein heimischer Hersteller ausschließlich auf das Thema Schafmilch setzt, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch aus Zotters Hallen eine Schafmilchschokolade rollte.

Labooko für Zotters reine Sorten

Kompakt verpackt, in zwei dünne Täfelchen unterteilt wird Zotters Labooko-Serie vertrieben. Manchmal gibt die Covergrafik bereits Hinweise auf den Geschmack, bei einer Schamanin wie auf dieser Sorte erwartet man natürlich aromatische Kraft. Die Zutatenliste hingegen beginnt mit Zucker als Hauptzutat. Die sehr hell braune Tafel ist nicht ohne Fertigungsspuren und Streifen geblieben, glänzt unregelmäßig und eher blass-matt. Sie bricht auch widerstandsarm mit teilweise schiefrig-poröser Kante. Ist sie krank? Im Duft Vanille und Nuss über einer schwachen Kakaonote.

Auf der Zunge öffnet sich diese Labooko über den Zucker und einen rasant schnellen, löslichen Schmelz. Aromatisch passiert wenig, eine eindimensionale, gleichzeitig auch fehlerfreie Milchschokolade mit mildem Karamell und Nougat sowie Vanillearomatisierung. Für Milch – ob Schaf oder Kuh – ist der Mundeindruck zu wässrig. Das Stück ist schnell weggeflossen, gleichzeitig bewahrt allein dies die hohe Süße knapp vor einem Nachbrennen. Der vergleichsweise erhöhte Kakaogehalt kommt im Nachgang noch am ehesten als Gaumennote hervor.

Süß und langweilig

Kaum eine Schokolade – Luftschokoladen ausgenommen – löst sich so schnell im Mund auf wie diese Zotter-Sorte. Neben dem etwas wunderlichen Schmelz bleibt sie aber aromatisch zu blass: Zotters Kuh- und Ziegenmilchschokoladen sind durchweg besser gelungen. Wer Laktose, aber keine Kuhmilch verträgt, Ziegenmilch nicht mag, Zucker liebt und auf Milchschokolade besteht – für den ist diese Schokolade dagegen die Richtige.

Zutaten:

Rohrohrzucker, Kakaomasse, Schafmilchpulver (16%), Kakaobutter, Salz, Vanilleschoten

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei? nussfrei fairtrade bio

Ergänzungen:

Zotters Schafmilchschokolade ist laut "Aufstellung glutenfreier Lebensmittel 2013" der Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) glutenfrei.

Anzeige

Chclt.net folgen