Test: Fruition Schokolade

2 Schokoladen im Test

„To come to Fruition“ – Englisch zu Deutsch etwa „Frucht tragen“: „Fruition“ ist der Name dieses 2011 im US-Bundesstaat New York von Konditor Bryan Graham gegründeten Schokoladenherstellers. Fruition stellt Schokolade von der Bohne weg her und konnte bereits rasch nach Gründung sowohl für seine Schokoladen als auch sein Konfekt und veredelte Produkte international Aufmerksamkeit und Auszeichnungen erlangen.

Testergebnis: überzeugend!

Uns konnten die puren – dunklen, Milch- und weißen – Schokoladen von Fruition überzeugen: Fruition gibt sich nicht mit 08/15 oder einer Annäherung an klassische Vorbilder zufrieden, sondern verleiht jeder Schokoladensorte einen eigenständigen, spannenden Spin.

Probierempfehlung!

Schokoladen-Testberichte

Fruition Hudson Valley Bourbon Dark Milk

Chclt.net Rating Square

Pur oder veredelt? Vor Herstellung dieser Schokolade, einer 61% „schweren“ dunklen Milchschokolade, lässt der New Yorker Schokoladenmacher Fruition (weitere Tests bei uns) die gerösteten und grob gemahlenen Kakaobohnen drei Monate in Eichenfässern reifen, in denen zuvor Bourbon, also die weitestverbreitete

Fruition Madagascar Sambirano Dark 74%

Chclt.net Rating Square

Von einem der aufstrebenden qualitativ anspruchsvollen US-amerikanischen Schokoladenhersteller, sind die Schokoladen von Fruition aus New York in Deutschland aktuell (Stand Anfang 2020) allenfalls aus dem europäischen Ausland zu beziehen. Den Kakao der vorliegend getesteten Ursprungsschokolade „Madagascar Sambirano Dark 74%“ bezieht