Cadbury Dairy Milk

Getestet von

Cadbury Dairy Milk
Sorte: Milchschokolade
Kakao: 20%, Ghana
Marke: Cadbury, Großbritannien
Ladenpreis: €2,62/100g (€3,14/120g)
Bewertung: 69 Chclt.net-Punkte
Tags: , , , ,
Englische Traditions-Schokolade "Cadbury Dairy Milk"

Cadbury ist die Schokolade des Commonwealth, und so war der nationale Aufschrei in England groß, als die Ikone Cadbury im Jahr 2010 an den US-Konzern Kraft verkauft wurde. Cadburys Milchschokolade genießt auch unter vielen Deutschen einen großen Ruf und ist deshalb ein beliebtes Mitbringsel für Großbritannien-Urlauber. Bei der getesteten Schokolade handelt es sich um ein in England gekauftes Exemplar – Cadbury variiert die Rezeptur je nach Landesgeschmack und lokal geltenden Lebensmittelvorschriften.

„Frische Milch von den Britischen Inseln und Fairtrade-Kakaobohnen aus Ghana“

Die lila-metallisch schillernde Verpackung hat einen hohen Wiedererkennungswert, ist dabei eine sehr simple Kunststoffverpackung. Der Wettbewerbsdruck in Großbritannien zwang auch Cadbury dazu, mittlerweile nur noch Fairtrade-Kakao für seine Schokolade zu verwenden – diese Bewegung steht in Deutschland noch aus. Die Zutatenliste klingt dagegen übel: nur 20% Kakaogehalt, dazu unbenannte Aromen, Pflanzenfette, sowie E442 („Ammoniumsalze von Phosphatidsäuren“) und E476 („Polyglycerin-Polyricinoleat“) als Emulgatoren. Öffnet man die Packung, muss man den Geruch vor der Tafel beschreiben: grell, künstliche Vanille. Die Tafel ist sehr hell, und trotz der Emulgatoren und industriellen Herstellungsprozesse etwas unregelmäßig, auch schlierig auf der Rückseite. Sie bricht sehr weich, bröselig, mit ganz unsauberer Kante.

Im Mund ist die Cadbury sofort süß, dann süß, dann kommt eine Ahnung Kakao durch, die sofort von einem milchig-karamelligen Film überdeckt wird. Darüber trohnt am Gaumen eine eigene Form der Kunstvanille. Die Schokolade löst sich sehr schnell auf, pappt dabei überall, und brennt schließlich am Gaumen. Der Nachgeschmack: ein süßes Beißen.

Nur grell

Ich bin mir sicher, dass eine Tafel „Dairy Milk“ nach acht Stunden Besichtigung von Tower, Tate Modern, British Museum und Einkaufstour in der Londoner Innenstadt körperlich gut tut. „Dairy Milk“ gleicht Unterzuckerung sehr kompetent aus. Geschmacklich aber ist außer einem grellen Karamell- und Vanille-Geschmack, zusammengehalten von einem den Mund verschmierenden Schmelz, nicht viel zu holen. Kein Wunder, dass sich manche, die von einem solchen „Schokoladen“geschmack geprägt wurden, mit gut gemachten Schokoladen zunächst schwertun.

Zutaten:

Milch, Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, Pflanzliche Fette, Emulgatoren (E442, E476), Aromen

Ernährungsinformationen:

glutenfrei laktosefrei sojafrei erdnussfrei nussfrei fairtrade bio
Anzeige

Chclt.net folgen