Test: Al Nassma Kamelmilchschokolade

Getestet von

Al Nassma Kamelmilchschokolade
Sorte: Milchschokolade
Kakao: 36%
Marke: Al Nassma, Vereinigte Arabische Emirate
Ladenpreis: €7,41/100g (€5,19/70g)
Bewertung: 73 Chclt.net-Punkte
Tags: ,
Al Nassma-Milchschokolade "Kamel" 36%

Aus dem, äh, ungewöhnlichen Schokoladen-Ursprung Dubai erreichte uns eine aufwändig kühlverpackte Sendung an Tafelschokoladen. Das Dubaier Unternehmen Al Nassma vertreibt eine Reihe an Schokoladen und Pralinen, die mit lokal erzeugter Kamelmilch hergestellt werden. Dem Vernehmen nach produziert Al Nassma dabei nicht selbst, sondern lässt die Schokolade vom Wiener Schokoladewaffel-Spezialisten Manner herstellen.

Al Nassma: Koproduktion Dubai-Wien

Al Nassma-Schokoladen werden zu einem recht stolzen Preis, gerne z.B. in Flughafen-Boutiquen verkauft. Entsprechend gestyled wirken die Verpackungen einiger veredelter Produkte; die vorliegend getestete reine Kamelmilchschokolade hingegen ist eine kompakte, schlicht in Papier und metallbeschichteten Papierumschlag verpackte Tafel. Geöffnet zeigt sich die Schokolade hellbraun, vom Schein her seidenmatt bis leicht ermattet, beidseitig mit tiefen Abdrücken des Umschlagpapiers in der Schokolade. Sie bricht hart, beinahe gerade, mit butterglatter Kante. Im Duft liegt vor allem Vanille, dahinter die Kamelmilch, ein mir bis dahin fremder Tiermilchgeruch; etwas Popcornaroma dazu.

Im Mund benötigt die Schokolade ein paar Sekunden, bevor sie mehr als nur Vanillearoma preisgibt. Dann einfacher Kakao á la Nesquik-Pulver und nun ein ganz interessantes neues Milcharoma, ohne karikierend zu wirken; ein wenig wie Honigmelone, dazu Stallduft am Gaumen und natürlich wirkende Salzigkeit. Ganz gut balanciert, dabei die Vanillebeigabe leider viel zu deutlich und prägend, und die Schokolade insgesamt ein wenig zu süß. Der Schmelz vor allem aber ist unzugänglich und so abweisend wachsig, wie ich es zuletzt bei ganz billiger osteuropäischer Ware erlebt habe. Kurzer Abgang mit Karamell und Vanille. Neues Stück? Mehr und mehr verfliegt der Reiz des Neuen und wird die Schokolade in ihrer ansonsten Einfachheit eindimensional und bekannt.

Kamelmilch im Allgemeinen und Besonderen

Kamelmilch hat offensichtliches Potential als Milchschokoladenzutat, und es wäre interessant, im Lauf der Zeit auch Kamelmilch-Interpretationen von anderen Herstellern zu erhalten. Bis dahin ist die Al Nassma-Milchschokolade zum Probieren einmal ganz witzig. Aber sie bleibt geschmacklich zu begrenzt, der Schmelz zu ungefällig, um sie wirklich empfehlen zu können.

Zutaten:

Zucker, Kakaobutter, Kamel-Vollmilchpulver (21%), Kakaomasse, Honig, Bourbon-Vanille

Ernährungsinformationen:

glutenfrei? laktosefrei sojafrei erdnussfrei? nussfrei fairtrade? bio?
Anzeige

Chclt.net folgen