Test: Fairafric Schokolade

2016 wurde das Münchener Fairtrade-Kakaoprojekt „Fairafric“ aus der Taufe gehoben. Anschubfinanziert über zwei Crowdfunding-Runden auf der Plattform Kickstarter, brachte Fairafric Schokoladen in den deutschen Handel, die im Ursprungsland Ghana selbst vollständig hergestellt und verpackt werden. Das sympathische Ziel dabei: Erhalt möglichst großer Wertschöpfung im Kakao-Erzeugerland, faire Arbeits- und Erwerbsbedingungen, und 2017 auch das Angebot von Bio-Schokolade.

Wie gut ist Fairafric-Schokolade?

Leider konnten Fairafric-Schokoladen geschmacklich in unseren Tests nicht überzeugen. Bestenfalls sind die Produkte aromatisch belanglos, einige Sorten warten dazu mit störendem Nebengeschmack und wenig angenehmem Schmelz auf.

Wir empfehlen andere Fairtrade-Schokoladen.

Fairafric
Land:DeutschlandChclt.net Rating SquareWIE WIR TESTEN
Website:https://fairafric.com/de/
Ladenpreis:Ø €3.00/100g
Bewertung:Ø 78 Chclt.net-Punkte
  
Tags:70%ige, Deutschland, Dunkle Schokolade, Fairtrade, Ghana, Single-Origin Schokolade

Schokoladen-Testberichte

Fairafric Zartbitter 70%

Chclt.net Rating Square

Das Münchener Schokoladenlabel Fairafric hat es sich zur Aufgabe gemacht, dazu beizutragen, die Wertschöpfungsanteile von Schokolade stärker in die Kakao erzeugenden Länder zu verlagern. Fairafric arbeitet hierzu mit einem Partnerunternehmen in Ghana zusammen, das die vorliegende klassisch 70%ige Zartbitterschokolade für