Zweifel an Rausch-Schokoladenetikettierung

Madagaskar-Schokolade "Madanga"

Rausch-Schokolade „Madanga“: gibt es die Plantage „Madanga“ tatsächlich?

„Schokoladentester“ Georg Bernardini bekräftigt die in seinem neuen Buch „Der Schokoladentester“ geäußerten Zweifel an der Etikettierung der „Plantagenschokoladen“ genannten Schokoladen des deutschen Traditionsherstellers Rausch in einem aktuellen Interview mit der WELT. Rausch bewirbt seine Schokoladen als Herkunftsschokoladen aus dem Kakao einer jeweils einzigen, namentlich benannten Plantage. O-Ton zur Sorte Tobago als Beispiel: „aus dem besten Edelkakao der Plantage Tobago auf Tobago.“

Bernardini:

  • zur Sorte „Tobago“: „ich bezweifele, dass der Hersteller – eine bekannte deutsche Marke – [lt. Buch ist das Rausch – Anm. Chclt.net] überhaupt genug Kakao von dort bekommen kann. Mir ist glaubhaft versichert worden, dass in Tobago gar nicht außer Landes verkauft wird.“
  • zur Sorte „Madanga“: „Eine Plantage mit diesem Namen ist mir und selbst einheimischen Kakaoexperten nicht bekannt. Schon der Name ist reine Phantasie, er existiert in der Sprache gar nicht.“
  • zur Sorte „Nouméa“, Rauschs einziger Sorte aus Papua Neuguinea: „Der Ort, nach dem das Produkt benannt ist, liegt aber in Neu-Kaledonien (was zu Frankreich gehört).“
  • Im Buch werden darüber hinaus Zweifel an der Etikettierung der Sorte „El Cuador“ geäußert, da in Ecuador laut Bernardini strukturell „kleine Plantagen“ überwögen und es ihn erstaune, dass Rausch laut Unternehmensangabe einerseits vor Ort Kleinbauern unterstütze, andererseits aber all seinen Kakao von einer einzigen Plantage „El Cuador“ beziehen wolle.

Bernardini selbst hat durch seine langjährige Tätigkeit direkte Kontakte in die Anbauregionen und hat auf Madagaskar sogar zeitweise selbst eine Kakaoplantage betrieben. Auch wenn er die Etikettierung kritisiert, hält Bernardini die Schokoladen von Rausch qualitativ „aufgrund des Preis/Leistungs-Verhältnisses größtenteils [für] empfehlenswert.“

Update: Rausch-Stellungnahme bestätigt Vorwürfe – hier mehr.

Getagged mit:
7 Kommentare auf “Zweifel an Rausch-Schokoladenetikettierung
  1. A. Liotard sagt:

    Da kann ich Herrn Bernardini nur beipflichten! Ich hoffe mal, dass sich mal einige Schokoladenhersteller zu der wahren Herkunft ihres Kakaos bekennen würden. Dann schmunzeln manche Weihnachtsmänner auch nicht mehr berauschend und glücklich. Diesen Vorstoss kann ich nur begrüßen!

  2. Torsten F. sagt:

    Ich kenne keine besser Schokolade (meine Meinung), soweit ich das mitbekommen habe, machen doch alle anderen Hersteller das nach was die Rauschs seit gefühlten 10 Jahren vormachen??? Also wirklich….

  3. Peter Berger Peter Berger sagt:

    Bernardinis Kritik richtete sich nicht an Rauschs Schokoladenqualität, die behandelt er im Buch sogar ganz nett, etwa gutes Mittelfeld, besser z.B. als Lindt. Hierbei geht es um die Frage der Glaubwürdigkeit Rauschs. Vorwurf: die Plantagen, die Rausch verkauft, die gibt’s gar nicht.

  4. Torsten F. sagt:

    Hallo Herr Berger, aha. Sie antworten ja schnell… ;))

    Aber warum fragt der Herr Bernardhini nicht einfach direkt beim Hersteller nach solchen Informationen? Woher will er denn all das wissen, hat er ganz Madagaskar abgefahren, oder kennt er jeden dort??? Ich glaube die hätten ihm schnell und unkompliziert Auskunft gegeben… Ist mir aber auch egal, mir geht es um den Geschmack und der stimmt 😉 ich werde das buch eventuell bestellen…

  5. Peter Berger Peter Berger sagt:

    Bernardini hat auf Madagaskar einmal eine Plantage betrieben, das wird im Buch beschrieben – plausibel, dass er dort einigermaßen gut verdrahtet ist.

  6. S. T. sagt:

    „…Betrieben“ heißt Herr Bernadini war dauerhaft vor Ort oder sporadisch 2-3 mal im Jahr? Ich glaube nicht das er dort wirklich gearbeitet hat. Das würde dann voraussetzen das die Mitarbeiter von ihm sehr gut verdrahtet sind und jeden Kakaobauer kennen?? Sie schreiben ja selber „einigermaßen gut verdrahtet“… Ich kenne Herrn Rausch nur flüchtig, aber das wäre nicht seine Art. Er unterschreibt (symbolisch) jede Tafel.

    Ps: Sie betreiben hier ein tolles Portal. Habe ich heute durch Zufall gefunden.

  7. Peter Berger Peter Berger sagt:

    Danke!
    Stellungnahme von Rausch kommt, sobald die Zitate bestätigt sind.

Anzeige

Chclt.net folgen