Ignorieren Sie DLG-Siegel

Wem ist noch aufgefallen, wie fade Lebensmittel schmecken können, die ein Goldenes DLG-Siegel tragen? Auch Schokoladen…

Leider hat sich das noch nicht ausreichend herumgesprochen, sonst wäre die DLG gezwungen, ihr Verfahren glaubwürdiger zu gestalten. „Glaubwürdig“ hieße mindestens, dass ein mit „Gold“ prämiertes Produkt zuverlässig hervorragend schmeckt, nicht einfach nur ausreichend und allenfalls ‚gut‘ im Vergleich zu industrieller Billigkonkurrenz. Eine MDR-Recherche erbrachte vor Kurzem u.a.:

  • Hersteller müssen jeden Test eines Ihrer Produkte mit bis zu 700€ selbst bezahlen
  • 94% (!) (!!!) der zur Bewertung eingereichten Produkte werden auch prämiert
  • Auch Lebensmittel mit künstlichen Zutaten werden prämiert
  • Die DLG konnte nicht erklären, wieso verschiedene von Stiftung Warentest als „mangelhaft“ bewertete Produkte von der DLG dennoch „Gold“ verliehen bekamen

Durchsucht man die Onlineversion der DLG-Datenbank zum Thema Süßigkeiten, haben von den prämierten Produkten (Stand heute) darüber hinaus 73% Gold erhalten. Die erste gelistete „Gold“-Schokolade ist die „Netto Choco Edition Edelrahm 200g“ des Discounters Netto.

Zur Zeit sagt das DLG-Siegel selbst in „Gold“ allenfalls aus, dass ein Produkt Mindestanforderungen genügt. Bis das repariert wird:

DLG-Siegel ignorieren.

Anmerkung: auch den Testergebnissen der Stiftung Warentest sollte man sein Geschmacksleben nicht überlassen. Dazu an anderer Stelle mehr…

Getagged mit:
Anzeige

Chclt.net folgen